Herzlich Willkommen zum Jazzclub "In der Mitte",
 

 -momentan in der Sommerpause- jedoch haben wir für euch ein kleine Vorschau (bitte klicken):

Programm Jazzclub IN DER MITTE Herbst 2017

Saisoneröffnung am Sa 9.9.2017

11:00h TF Marchingband

20:30h Jam „Mainstream“ Leitung: Wener Bystrich

Sa 16.9.2017

20:30h Doro Götz (Voc) & Radio Mundo

Sa 23.9.2017

20:30h Kulturnacht Reutlingen: Echaz Jazztett

Sa 30.9.2017

20:30h Gismo Graf Quartett

*************************************************

Sa 7.10.2017

20:30h Lukas Pfeil’s „Memories of New York“

Sa 14.10.2017

20:30h Frank Muschalle Boogiewoogie Solopiano

Do 19.10.2017 Veranstaltungsort: franz.K

20:00h BRIAN AUGERs Oblivion Express

feat. Alex Ligertwood (15 years the voice of SANTANA)

Sa 21.10.2017

20:30h John Law Trio

Sa 28.10.2017

20:30h Feeling Good Blues Band

*************************************************

Do 2.11.2017

20:00h Aruan Ortiz Kuba Solopiano

Sa 11.11.2017

20:30h Tango Komplott

Sa 18.11.2017

20:30h Cissy Strut

Mi 22.11.2017

20:00h Rick Hollander Quartet

front web

 

 

 

 





 

 

 

 



jeden ersten und dritten Freitag des Monats "Friday Jazz Jam" frei 2016
und  jeden zweiten und vierten Freitag "Friday Jazz live"
stets Eintritt frei [Sammeltopf]

 



 

 "JAZZ IN REUTLINGEN" Das "MITTE"-Buch zum 50-sten

Eine Dokumentation der Jazzwelt in Reutlingen seit etwa 1950 bis heute.
BuchtitelDer JAZZclub IN DER MITTE feierte im Jahr 2012 sein 50-jähriges Bestehen.  Dieses großartige Ereignis ist der Anlass für die Auflage eines Buches, das die jazzmusikalische Szenerie in Reutlingen seit den 50iger Jahren präsentiert, natürlich mit dem Schwerpunkt JAZZclub IN DER MITTE.
Das informative und amüsante Buch, das anstelle einer Festschrift entwickelt wurde, vermittelt mit vielen Fotos, Berichten von Zeitzeugen sowie mit Ausschnitten aus Zeitungsberichten und mehr ein anschauliches Bild der heißen musikalischen Jahre nach dem Krieg.  Der damals bei der Jugend so beliebte Jazz wurde von den Eltern, Lehrern, Gemeinderäten, kurz von allem „Establishment“ überaus kritisch beäugt, hat sich aber bis heute trotz aller Totsagungen hartnäckig erhalten.


Zu erwerben im Jazzclub

245 Seiten

 


 

Additional information